Werbung und Geld - Auf was muss bei der Kundenorientierung geachtet werden?

Werbung und Geld - Auf was muss bei der Kundenorientierung geachtet werden?

Die Kundenorientierung ist für ein Unternehmen das A und O und ist letzten Endes für den individuellen Erfolg, aber auch für die Sicherung der Existenz ausschlaggebend. Viele Unternehmen legen aus diesem Grund den eigenen Fokus auf die Kundenorientierung. Doch wie betreibt man diese erfolgreich und auf was sollte geachtet werden? Grundsätzlich sollte man bedenken, dass diese alles andere als leicht zu handhaben ist. Wird das Volumen der unternehmerischen Anstrengungen in diesem Bereich zu groß, entwickelt sich die Kundenorientierung nicht selten zum Negativen und steht der individuellen Entwicklung im Weg. Das Ziel sollte es aus diesem Grund sein, eine gesunde Mischung zwischen den positiven und negativen Extremen zu finden. In der Bundesrepublik Deutschland lässt sich in der Mehrzahl der Branchen eine regelrechte Trendwende erkennen. Konzentrierte man sich in der Vergangenheit überwiegend auf die Kunden in vollsten Zügen, scheinen sich diese mehr und mehr zu einer Art Schattendasein zu entwickeln. Genau diese Aspekte sind es heute, die dafür sorgen, dass immer wieder von der Servicewüste Deutschland die Rede ist. Der Kundenservice basiert auf Jahrzehnten auf verschiedensten Säulen. Diese beziehen sich nicht mehr nur auf die goldenen Regeln und das individuelle Agieren eines Unternehmens, sondern auch auf die zahlreichen Faustregeln. Beachten Unternehmen die Grundlagen der so genannten Serviceproduktion nicht, müssen sie befürchten, dass ihr scheinbar doch so glänzender Service ein Bereich wird, der ihren Erfolg gefährdet. Kunden bringen für einen Kundenservice, auch wenn dieser noch so überzeugend zu sein scheint, grundsätzlich keine hohen Opfer. Die Kundenorientierung und somit auch der Kundenservice orientieren sich an den Zielen, die sich ein Unternehmen setzt. Stecken diese zu hoch oder wurden falsch definiert, kann ein Kundenservice nicht funktionieren. Gerade zu hohe Ziele sind ei Fehler, der häufig vorkommt und der sich auch in nahezu allen Branchen erkennen lässt. Allgemein lassen sich jedoch zwischen den Facetten der Kundenorientierung bei einem Vergleich der unterschiedlichen Branchen deutliche Differenzen erkennen. Die Kundenorientierung wird angefangen von der Produktidee bis hin zur Umsetzung geprägt und auch geleitet. Als Definitionsgrundlage muss hierbei grundsätzlich die Konkurrenz eines Betriebes angesehen werden. Hierbei sollten Unternehmen die genauen Angebote der Wettbewerber unter die Lupe nehmen. Bieten sie eine schnelle Lieferung oder Vorzüge beim Umtausch – hierbei handelt es sich um Facetten, die für ein Unternehmen bei der Suche nach der richtigen Kundenorientierung entscheidend sind. Als wichtigste Säule und somit vor allem auch als Grundlage muss jedoch der Kunde an sich angesehen werden. Zielgruppen verstehen unter einem guten Service die verschiedensten Aspekte. Hierbei kann es sich um Schnelligkeit, aber auch um Sorgfalt und Beratung handeln. Jedes Unternehmen muss das Empfinden der Kunden in die individuellen Ziele einbinden.